Extras
Menü

More languages

Hannover Herrenhausen Logo

Zuletzt aktualisiert:

KunstFestSpiele 2015

Künstlerbiografien - Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens

Victoria Constien, Laurence Cummings, Ehsan Ebrahimi, Tobias Hegele

Friedrich Wilhelm Murnau: Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens, So 14.6., 20:30

Victoria Constien

wurde 1994 geboren und erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren bei Joachim Mittelbach. Mit fünfzehn wurde sie als Frühstudierende in das „Institut zu Frühförderung musikalisch Hochbegabter“ (IFF) an der Musikhochschule Hannover aufgenommen und erhält seitdem Cellounterricht bei Leonid Gorokhov. Seit 2012 ist sie Vollstudentin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Sie ist mehrfache 1. Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und erhielt außerdem zahlreiche Sonderpreise (u.a. den Förderpreis der Sparkassenfinanzgruppe). Ihre Konzerttätigkeiten umfassen neben kammermusikalischen auch solistische Auftritte mit verschiedenen Orchestern wie z.B. dem Braunschweiger Staatsorchester und dem Göttinger Symphonieorchester. Im März 2014 wurde sie in die Junge Deutsche Philharmonie aufgenommen. Künstlerische Anregungen erhielt Victoria im Rahmen von Meisterkursen unter anderem bei Anner Bylsma, Jaap ter Linden, Martin Löhr, Wolfgang Emanuel Schmidt und dem Ensemble Modern.

Laurence Cummings

zählt als Dirigent und Cembalist zu den vielseitigsten Vertretern der historischen Aufführungspraxis. Seit 1999 ist er Künstlerischer Leiter beim London Handel Festival, seit 2012 bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen. Daneben wirkt er als musikalischer Leiter beim  Orquestra Barocca Casa da Musica Porto und als Kurator am Handel House in London. Dirigate führten ihn an die English National Opera, die Glyndebourne Festival Opera, das Opernhaus Zürich und die Opéra de Lyon. Er konzertiert regelmäßig mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment, Royal Scottish National Orchestra, Handel and Haydn Society und The English Concert. Seine Aufnahmen sind bei Sony Classical, Harmonia Mundi und BIS Records erschienen.

Tobias Hegele

wurde 1994 in Tettnang geboren, er lernte seit seinem sechsten Lebensjahr Schlagzeug bei Claus Stefan Furchtner. Er erhielt mehre Bundespreise in Solo- wie Ensemble-Wertung beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.  Er belegte Meisterkurse bei Marta Klimasara, Peter Prommel, Bernhard Wulff, Peter Sadlo, Jens Herz, Ernst-Wilhelm Hilgers, Jesus Porta Varela und Thomas Schwarz. Seit dem Wintersemester 2012 studiert Tobias Hegele an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Andreas Boettger, Guido Marggrander und Erich Trog.

Ehsan Ebrahimi

wurde 1980 in Maschhad (Iran) geboren. Er erlernte zunächst das Santurspiel bei Mohammad Haghgoo, es folgte eine Ausbildung im Komponieren bei Shahin Farhat und Farhad Fakhredini. Er studiert Komposition bei Oliver Schneller und José María Sanchez-Verdu sowie elektronische Musik bei Joachim Heintz an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Er komponierte für das Ensemble Mosaik, das Ensemble Musikfabrik, das Ensemble Saitensprung wie für den iranischen Rundfunk.