Extras
Menü

More languages

Hannover Herrenhausen Logo

Zuletzt aktualisiert:

KunstFestSpiele 2015

Künstlerbiografien - Mini View

Xiao Ke, Zhou Zi Han

Xiao Ke x Zi Han: Mini View , 30.5.-14.6., jeweils 1 Stunde vor den Veranstaltungen

Xiao Ke

wurde 1979 unter dem Namen Li Ke in der chinesischen Provinz Yunan geboren. Sie lebt und arbeitet in Shanghai. Im Alter von sechs begann sie ihre zwölfjährige Ausbildung in traditionellem chinesischen Tanz. Seit 2002 kollaboriert sie genreübergreifend mit anderen Künstlern. 2005 war sie Mitbegründerin der ZuHe Niao Physical Theater Company in Shanghai, mit der sie 2006 Preisträgerin des Züricher Theater-Spektakels wurde. 2007 gründete sie das UGLY Performing Art Studio in Peking. Gemeinsam mit Zhou Zi Han und Zhang Yuan gründete sie 2011 das Can not Help Künstlerkollektiv, das sich innerhalb grenzüberschreitender Kunstformen mit einer Sondierung sozialer Fragen auseinandersetzt. Xiao Kes Arbeiten wurden in Shanghai, Peking, Hongkong, Singapur sowie in vielen Ländern Europas gezeigt. Mit Zhou Zi Han formt sie das Künstlerduo Xiao Ke x Zi Han, in dessen Arbeit sich Fotografie, Video, Live Art und Installation verbinden.

Zhou Zi Han

1982 in Shanghai geboren, arbeitet im Bereich von Klangkunst, Fotografie, digitaler Medienkunst und Performance. Er begann seine Karriere zunächst als Fotograf, gründete mit Freunden in Shanghai dann 2008 das unabhängige Kunstzentrum CANART, für das er viele zeitgenössische Kunstausstellungen und Theateraufführungen kuratierte. 2009 war er einer der Kuratoren des Shanghai Transboundary Art Festival und wandte sich anschließend noch stärker der zeitgenössischen Bühnenkunst zu. 2010 wurde er Mitglied des Shanghaier Künstlerkollektivs Zu He Niao. Mit Xiao Ke formt er das Künstlerduo Xiao Ke x Zi Han, in dessen Arbeit sich Fotografie, Video, Live Art und Installation verbinden. Mit Theateraufführungen gastierte er beim Edinburgh Fringe-Festival, bei den Festivals Julidans in Amsterdam und Rencontres Choreographiques in Bagnolet, im Tanzhaus NRW und im Festspielhaus Hellerau.